26. Januar 2020, 16 Uhr: Führung mit Archimandrit Georgios Siomos durch die griechisch-orthodoxe Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131, München-Schwabing

Auf Schritt und Tritt begegnet man in Münchens Architekturlandschaft dem Land der Griechen.

Vor allem der Königsplatz vermittelt mit seinen Gebäuden Glyptothek, Antikensammlung und Propyläen die bayerisch-griechische Geschichte unter König Ludwig I. (reg. 1825-1848), dem bekennenden Philhellenen.

Etwa 25.000 Griechen sind heute in München beheimatet. Ihre Gottesdienste feiern die griechisch-orthodoxen Christen seit 1828 in der Salvatorkirche in der Innenstadt, die ihnen von König Ludwig überlassen wurde. 1980 stellte die katholische Kirchenvertretung zusätzlich die gegenüber dem Nordfriedhof gelegene, im Jahr 1929 erbaute Allerseelenkirche zur Verfügung.

Zeichnung: Robert Brannekämper

Da die dort abgehaltenen Gottesdienste großen Zulauf erfuhren, wurde der Plan zur Errichtung eines neuen griechisch-orthodoxen Gotteshaues mit Gemeindezentrum erwogen, um den vielen in München ansässigen Griechen gerecht zu werden.

Mit dem teilweisen Abriss der denkmalgeschützten Notkirche und der Planung des Neubaus, unter Berücksichtigung der Tradition des orthodoxen Kirchenbaus sowie der liturgischen Erfordernisse, wurde schließlich das Münchner Architekturbüro Brannekämper betraut. Im Oktober 1995 fand die feierliche Einweihung der neuen „Allerheiligenkirche“ statt.

 

In der Führung mit dem Pfarrer der griechisch-orthodoxen Gemeinde, Archimandrit Georgios Siomos, wird der Innenraum der Kirche mit apsidialem Chorbereich vorgestellt und die Bedeutung der in Thessaloniki geschnitzten Ikonastase mit traditionellen Bildprogramm erläutert.

 

Im Anschluss lädt Erzpriester Apostolos Malamoussis zu einem fortführenden Gespräch bei Kaffee und Kuchen in die Bibliothek ein.

 

Anmeldung bitte unter  kontakt@helga-lauterbach.de

Teilnahmegebühr für Vereinsmitglieder Euro 5,– und für Gäste Euro 8,–.

 

Überweisung bitte auf das Konto des Flößer-Kulturvereins München-Thalkirchen e.V., Stadtsparkasse München BIC: SSKMDEMM, IBAN: DE14701500001002995825

(Barzahlung vor Ort noch möglich.)

 

Auf unser erstes Treffen im neuen Jahr 2020 freut sich

Ihr Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V.