28. März 2020, 15 Uhr: Segnung des Marterls am Marienklausensteg. ! Der Termin wurde aufgrund der aktuellen Entwicklungen den Coronavirus betreffend verschoben!

Liebe Mitglieder,

die Vorsorge gegen das Coronavirus hat auch uns erreicht.

Aufgrund einer Dienstanweisung der Kreiswasserwacht steht die Lokalität an der Marienklausenbrücke nicht mehr zur Verfügung!

Auch aus eigener Verantwortung hat sich die Vorstandschaft dazu entschlossen, die Einweihung des Marterls an der Marienklause im geplanten Rahmen auf einen späteren Termin zu verschieben.

Wir werden Sie über den Ersatztermin rechtzeitig informieren.

Mit freundlichen Grüßen

die Vorstandschaft

Klaus Menk

Die Wiederherstellung der unleserlich gewordenen Gedenktafel des am 22. März 1906 tödlich verunglückten Wasseraufsehers Johann Anzer betrachtet der Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. als seine Aufgabe, die sich nicht nur aufgrund der Vereinssatzung ergibt.

Das Bild zeigt das Marterl in noch verwittertem Zustand. Foto: Peter Ödinger

Unter Beratung des Vorstands durch Andreas Binder, Vereinsmitglied und Leiter des Tölzer Brau- & Volkskunsthauses, übernahm die fachgerechte Restaurierung der Gedenktafel sein Vater, der Steinmetz, Steinbildhauer und Steinrestaurator Willi Binder aus Bad Tölz.

Die abmontierte verwitterte Kupfertafel wurde von den restlichen Farbresten befreit, die Oberfläche neutralisiert und eine Grundierung aufgetragen. Im Anschluss wurde die Tafel im selben silberfarbenen Farbton gestrichen wie aus den Farbfragmenten zu erkennen war. Die Schriftart in Faktur hat er nach den erkennbaren Schriftresten wieder neu gefasst.

Willi Binder hat die Restaurierung gerne für den Flößer-Kulturverein vorgenommen und hat das Material und seine Arbeitsleistung dankenswerterweise gestiftet.

Nach Klärung in den zuständigen städtischen Gremien brachte der Kulturausschuss des Bezirks 18 Harlaching für den Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. den Antrag auf Erneuerung des Marterls an der Marienklausenbrücke erfolgreich beim Stadtrat ein.

 

Da von der Isar an dieser Stelle noch immer große Gefahr ausgeht, wird mit der Segnung der Gedenktafel am 28. März 2020, um 15 Uhr, von Pfarradministrator Anton Hagl vom Pfarrverband Harlaching, gleichzeitig den weiteren Ertrunkenen gedacht.  Auch Stadtpfarrer Michael Kiefer von der Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen und Erzpriester Apostolos Malamoussis von der Griechisch-orthodoxen Metropolie werden bei der Segnung dabei sein.

 

Dank des freundlichen Entgegenkommens der Wasserwacht an der Marienklause  kann in deren Wachstation in kleinem Kreis die Segnungsfeier ausklingen.

 

Allen Interessierten ist die Segnung am Marterl zugänglich.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V.