Author Archive Andi

Jahresprogramm 2024

Februar

19. Feb.: Film- und Vortragsabend Tscho Zintl „Jugend bei den Holzfällern in Kanada“ + Filmvorführung „Flößerei im Fluss der Zeit“ (Fundus FlößKultV)

Hinweis: Die Anmeldung für die Internationalen Flößertage am 6.–9. Juli 2024 in Kuhmo, Finnland, ist noch bis zum 15. Februar möglich. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme unter der bekannten Email-Adresse info@floesser-kulturverein.de

März

10. März: Besuch des Museums Wolfratshausen, das mit einem modernen Museumskonzept und der Möglichkeit zur Interaktion die Geschichte der Flößerei in Wolfratshausen näherbringt.

Hinweis: Am 17. März endet die Sonderausstellung „Zwischen Baiern und Schwaben. Das Lechtal im frühen Mittelalter“, die im Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg gezeigt wird. Informationen finden Sie unter https://museum-friedberg.de/

April

Jahresmitgliederversammlung mit anschließender Filmvorführung. Wir zeigen den 2017 von Walter Steffen erstellten Film „Fahr ma obi am Wasser“, ein wunderbarer Dokumentarfilm, der mit beeindruckenden Luftaufnahmen und Detailportraits die Seele der Isar und der Isarflößer vor unseren Augen entstehen lässt.

Hinweis: Die Anmeldung für den 35. Deutschen Flößertag vom 3.–6.10.2024 in Lechbruck läuft noch bis zum 30. April. Falls Sie Interesse haben, bitten wir um Kontaktaufnahme.

Mai

7. Mai: Den Vereinsgeburtstag, das 11-jährige Jubiläum, feiern wir dieses Jahr mit einem Mitgliederstammtisch im Asam-Schlössl, dem Gründungsort des Vereins.

Juni

8./9. Juni: Wir sind auf dem Stadtgründungsfest mit einem Stand und Pavillons vertreten und bieten Interessantes und Informatives rund um die Flößerei und München.

Juli

20. Juli: Besuch der Ausstellungseröffnung „Die Flößerei auf der Isar. Von und nach Ismaning“. Das Schlossmuseum Ismaning zeigt in Kooperation mit dem Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. anhand von vielfältigem Bild- und Anschauungsmaterial die Grundlagen der Flößerei und die Geschichte des Handwerks.

August

Ausstellungsbesuch mit Führung „Die Flößerei auf der Isar. Von und nach Ismaning“ im Schlossmuseum Ismaning

September

8. Sept.: Unsere diesjährige Kulturfloßfahrt veranstalten wir mit dem Floßbetrieb Josef Seitner OHG. Wie gewohnt werden wir zu gegebener Zeit mehr Informationen an Sie versenden. Es sei nur schon so viel verraten, dass es auch dieses Jahr wieder spannende Vorträge, anregende Musik, eine angenehme Gesellschaft und eine rundum gute Stimmung geben wird.

Hinweis: Unser Partnerverein, der Sankt-Johann-Nepomuk-Verein Plattling e.V., lädt unsere Mitglieder herzlich ein, mit ihm gemeinsam das Weinfest in Plattling zu feiern. Informationen werden folgen.

Oktober

26. Okt.: Wir laden unsere Mitglieder ein, gemeinsam mit uns auf der Auer Dult den Tag mit einem Weißwurstfrühstück zu beginnen und anschließend über die Kirchweihdult (19.–27.10.) zu schlendern, die viele traditionsreiche Stände und manchmal auch ganz besondere Schätze bereithält.

November

Das Buidleck in Lenggries öffnet für unseren Verein seinen Fundus und lässt uns mit seinem reichhaltigen Dokumentationsmaterial einen Blick auf die Flößerei gestern und heute werfen.

Dezember

Das Jahr beschließen wir wie gewohnt besinnlich bei einer gemütlichen Weihnachtsfeier mit gutem Essen und entspannter Atmosphäre.

Infotafeln an der Floßlände

Infotafeln an der Floßlände aufgestellt

In Rekordzeit hat Floßmeister Michael Angermeier gemeinsam mit dem Flößer-Kulturverein

München-Thalkirchen e.V. und der Stadt München Daniela Schaufuß (Abteilungsleiterin

Wasserbau und Bauwerksunterhalt) zwei Infotafeln zur Flößerei an der Floßlände aufgestellt.

Besichtigung der Werkstätten bei Michael Angermeier

Einfach toll – Besichtigung der Werkstätten bei unserem Floßmeister Michael Angermeier

Der Flößer-Kulturverein wird Mitglied beim Verband Bayerischer Geschichtsvereine

Ab Januar 22 stärken wir unseren Satzungszweck durch die neue Mitgliedschaft beim Verband Bayerischer Geschichtsvereine.                                      

Der Verband, mit Sitz in München, wurde im November 1906 gegründet. Er ist ein Zusammenschluss von über 220 Geschichts- und Heimatvereinen und dient der Förderung der bayerischen Geschichte, der Landes- und Volkskunde in Wissenschaft und Volksbildung.

Exkursion am 18.09.21

zum Inn-Museum und zum Holztechnischen Museum mit der Sonderausstellung „Flößerei früher und heute“ des Flößer-Kulturvereins München-Thalkirchen e.V.

Aktionswoche – Floßbau – Spiel & Spaß

Mitglieder des Flößer-Kulturvereins München-Thalkirchen, unterstützt von Tscho Zintl, gestalteten in Kooperation mit dem Stadtjugendamt eine Ferienwoche für Kinder unter Programmleitung von Helga Lauterbach.

Unterstützung der Flößerbetriebe

Die Vorstandschaft möchte sich auf diesem Weg für das Engagement der Unterstützer herzlich bedanken! Aus der Regionen München, Bad Tölz und Lenggries haben sich 251 Mitbürger eingetragen. Die Unterschriftenliste wird von Stadtrat Alexander Reissl an den Oberbürgermeister Dieter Reiter weitergeleitet.

Fundus und Museum

Seit der Gründung im Jahr 2013 hat der Verein zum Thema Flößerei eine stattliche Sammlung interessanter, historischer und zum Teil sehr wertvoller Dinge zusammengetragen. Eines Tages sollen sie in einem Museum oder einem Informationszentrum ausgestellt werden. Bis ein passender Raum gefunden ist, werden sie in unserem Fundus gelagert. Um Ihnen einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Sammlung zu vermitteln, werden wir Ihnen hier in regelmäßigen Abständen ausgewählte Exponate vorstellen.

Floßmeisterkleidung aus dem 19.Jahrhundert

Die Jacke mit Silberknöpfen und den Stopselhut mit Federn trug der Lenggrieser Floßmeister Josef Taubenberger (1865-1945). Die beiden Exponate gingen aus seinem Nachlass durch Schenkungen von Maria Heiß und Hans Simon, Lenggries, an den Flößer-Kulturverein. Wir bedanken uns sehr herzlich für die beiden Exponate, die einen aussagekräftigen Beitrag zur Bekleidung der Lenggrieser Floßmeister im 19. Jahrhundert leisten.

Sonntägliche Floßmeister-Kleidung aus Lenggries, 19. Jahrhundert

PRESSEMITTEILUNG – Kulturerbe der Menschheit

Flößerei will Kulturerbe der Menschheit werden