Chronik

Besuch der Dauerausstellung im Münchner Stadtmuseum

Stadtmuseum

Der Flößer-Kulturverein lädt herzlich zum Besuch der Dauerausstellung im Münchner Stadtmuseum ein.

Wir begeben uns auf Spurensuche nach der kulturgeschichtlichen Bedeutung der Isar und Flößerei.
Anschließend Mitgliederstammtisch im dortigen Stadtcafé.

Termin: Freitag, den 17. Januar 2014, um 16 Uhr
Treffpunkt: Kassenhalle Münchner Stadtmuseum, St. Jakobs-Platz 1
Eintritt: Euro 4,–
Teilnahmegebühr Euro 5,– / für Mitglieder kostenlos

Anmeldung erforderlich bei Helga Lauterbach,

Tel. 089/7235527

Kirchen- und Krippenführung in St. Maria Thalkirchen

St. Maria Thalkirchen

Termin: Samstag, 7. Dezember 2013, 11:00 Uhr

Treffpunkt:

Kirche St. Maria Thalkirchen,
Fraunbergplatz 1,
U3 Thalkirchen

Dauer der Führung: ca. 1 ½ Stunden

Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder 5 Euro, für Mitglieder kostenlos

Bitte telefonisch anmelden bei Jürgen Hennig

unter 089 7231722

Anschließend findet im gegenüberliegenden Gasthaus Alter Wirt unser Mitgliederstammtisch statt, zu dem alle Teilnehmer eingeladen sind.

Der Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e. V. lädt alle Interessenten dazu recht herzlich ein.

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen gibt im Kirchenbau Zeugnis von der Kulturgeschichte des Münchner Raumes vom Mittelalter, im Kern um 1400 und Ende 15. Jh. mit romanischen Resten, über das Rokoko bis zur Zeit um 1900. Auch die Ausstattung kombiniert im Altbau Stücke der gotischen, der barocken und der Rokoko-Epoche miteinander. Jeder Zeitabschnitt trug zu ihrer Schönheit bei. Und so wird Sie der Hochaltar von Ignaz Günther genauso begeistern wie das Gnadenbild von Michael Erhardt. Es führt Sie Stadtpfarrer Michael Kiefer.

Floesser

Vor 25 Jahren beschloss die Kirchenverwaltung die Anschaffung einer Jahreskrippe. Aus mehreren Angeboten entschied man sich für den jungen, noch unbekannten aber talentierten Oberammergauer Schnitzer Tobias Haseidl, der inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist. Als Hintergrund wählte man bewusst ein Gemälde von Thalkirchen (um 1820). Im Advent 1989 war die erste Szene zu bewundern. Aus anfangs 18 biblischen Szenen entwickelten sich im Laufe der Zeit mehr als 40 Darstellungen, die ent-sprechend des Lesejahres aufgestellt werden.

Die Krippe zeigt Ihnen der Betreuer der Krippe Jürgen Hennig.

Ausflug zu den alten Floßländen in Wolfratshausen und Bad Tölz

Flosslaende

Bad Tölz, Kalvarienberg, Foto: Schiermeier

23. November 2013

10.00 Uhr

Gemeinsame Abfahrt am Parkplatz an der Zentrallände in München

Mit eigenem PKW

Teilnahmegebühr

für Mitglieder des Flößer-Kulturvereins: 5 Euro
für Nichtmitglieder: 10 Euro

Ab 15.00 Uhr

öffentlicher Mitgliederstammtisch in Bad Tölz, Wirtshaus Starnbräu, Marktstraße 4

Eine Anmeldung ist erforderlich

Einladung zum Pressegespräch – Vorstellung des Vereins-Logos

Flößerbrotzeit

Donnerstag, 24. Oktober 2013

13.00 Uhr

Bäckerei Zöttl

Filiale Alfred-Schmidt-Str. 43

Ecke Pognerstraße

Auer Mühlbach Führung

Zu seiner zweiten Führung lädt der Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. alle Interessierten herzlich ein.

Termin: Freitag der 13. September 2013, 16 Uhr
Treffpunkt: Kolumbusplatz, U-Bahn Ausgang Dollmannstraße, vor dem Altenservicezentrum
Dauer der Führung: ca. zwei Stunden

Die Führung unter der Leitung von Dr. Christine Rädlinger beginnt am Kolumbusplatz und folgt dem Bach entlang der Dollmannstraße mit kurzen Umwegen bis zum Neudeck. Nach der Querung des Mariahilfplatzes und der Gebsattelstraße folgen wir wieder dem Bachlauf bis zur Ludwigsbrücke. Über Volksbad und Muffathalle geht der Weg zum Maximilianswerk und weiter zur Inneren Wiener Straße, wo im Hofbräukeller Gelegenheit für ein Abschlussgespräch und eine Brotzeit besteht. Hier findet auch der Mitgliederstammtisch statt.

Teilnahme: Euro 5.- , Mitglieder kostenlos
Telefonische Anmeldung erforderlich bei Dr. Christine Rädlinger: 089 – 749 742 64

Flößer-Spaziergang

Spaziergang

Pressemitteilung

Zu seiner ersten Wanderung lädt der neu gegründete Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. alle Interessierten herzlich ein.

Der Spaziergang beginnt am Thalkirchner Platz führt entlang des Mühlbaches zur Zentrallände und zum Flößerdenkmal in Hinterbrühl. Eine Einkehr und der Mitgliederstammtisch beschließt die ca. 2-stündige Wanderung in der ehemaligen Flößerwirtschaft.

15. August 2013 (Maria Himmelfahrt)
Treffpunkt: 14 Uhr am Maibaum, Thalkirchner Platz
Teilnahmegebühr Euro 5,— / Mitglieder kostenlos

Anmeldung erforderlich bei Helga Lauterbach, Tel. 089/7235527

Gründung des Flößer Kulturvereins München-Thalkirchen e.V.

Gründungsfoto Floesser Kulturverein

Gründungsmitglieder des Flößer Kulturvereins München-Thalkirchen e.V.,  Foto: privat

Pressemitteilung zur Gründungsversammlung des Flößer Kulturvereins München-Thalkirchen e.V. am 6. Mai 2013

Seit Jahren bemühen sich Thalkirchner Bürgerinnen und Bürger, die Bedeutung der Flößerei einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ermuntert durch große Resonanz bei verschiedenen Ausstellungen und Führungen, fordern sie ein Flößermuseum. Aber aufgrund diverser Fakten, wie ein geeignetes Gebäude oder vor allem der Finanzierung, ist bisher die Idee wenig realistisch gewesen.

Am Montag, den 6. Mai 2013, trafen sich zehn entschlossene Personen mit der konkreten Absicht, der Bürgerforderung, die Historie der Flößerei zu dokumentieren, mehr Nachdruck zu verleihen. Im „Asam Schlössl“ stellte die Wirtin, Birgit Netzle, das Kaminzimmer zur Verfügung und der „Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen“ wurde gegründet.

Neben der Aufbereitung der Flößereigeschichte, ihrer historischen und kulturellen Bedeutung, will der Verein auch die Kulturpflege des Flößerwesens ideell und materiell unterstützen. Konkret sind Publikationen geplant, Lesungen sowie andere Veranstaltungen und Aktionen. Da bis heute noch keine geeigneten Räume die Geschichte der Flößerei präsentieren, ist ein weiteres Ziel des Vereins, den Aufbau eines Flößermuseums vorzubereiten und ein solches zu gründen.

Hans Bauer, örtlicher Bezirksausschussvorsitzender: „Ich freue mich über die konkrete Initiative, weil bisherige Anläufe immer versandeten“, und Stadtrat Christian Amlong, der auch stellvertretender Vorsitzender ist, ergänzt: „Nun gibt es einen Verein als Ansprechpartner mit kompetenten Personen, die die Idee vorantreiben werden“.

Die erste Vorsitzende des Flößer-Kulturvereins, Helga Lauterbach, fasste die Gründungsversammlung mit den Worten zusammen: „Unser gemeinsames Arbeiten wird erfolgreich sein, dafür spricht schon die dynamische und kompetente Zusammensetzung der Vorstandschaft.“

Weitere Gründungsmitglieder sind:

Hr. Angermeier, Floßmeister
Hr. Dr. Dosch, Ur-Enkel eines Flößers
Hr. Henning, Vorsitzender Maibaumverein Thalkirchen e.V.
Fr. Dosch
Fr. Dr. Rädlinger, Historikerin und einschlägige Publizistin
Fr. Lauterbach, Flößereiexpertin und Herausgeberin einschlägiger Publikationen
Hr. Schittler, Sohn des letzten Floßmeisters und Vorstand des 1717 gegründeten „Verbunds der Länd- und Floßmeister zum Hl. Johannes von Nepomuk“
Hr. Bauer, Bezirksausschussvorsitzender
Hr. Amlong, Stadtrat
Fr. Hügenell, Bezirksrätin
Hr. Gerhards, Organisator historischer Führungen zur Flößerei in Thalkirchen